Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Spiele, Sport + Spaß > Villa Romantica

Villa Romantica Irgendwo in der Vorstellung eines jeden befindet sich die Villa Romantica. Die prächtige weiße Marmortreppe führt hinab zum Terrassengarten, von wo der ungetrübte Blick aufs Meer die Sinnlichkeit berührt. Laß Deinen Gefühlen freien Lauf - hier in der Villa ist jede Menge Platz für Geschichten und Gedichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.03.2007, 10:23
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.077
Standard Berühmte Liebespaare

.... und die Geschichte dazu bitte.

Unter allen Schreibern (bis 15.4.2007) wird ein Auwi-Cap verlost. Aber ein bißchen Mühe muß schon sein.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.03.2007, 17:44
Benutzerbild von Heike
Heike Heike ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 1.492
Standard Marie und Pierre Curie

CURIE.JPGCurie, Marie und Pierre (1867-1934) und (1859-1906), französische Physiker und Nobelpreisträger.
Marie und Pierre Curie waren verheiratet. In gemeinsamer Forschungsarbeit entdeckten sie die chemischen Elemente Radium und Polonium und untersuchten radioaktive Strahlung. Sie legten damit eine der Grundlagen für die moderne Kernphysik.

Pierre Curie wurde am 15. Mai 1859 in Paris geboren und studierte an der Sorbonne Physik. 1880 beobachtete er gemeinsam mit seinem Bruder Jacques, daß ein elektrisches Potential entsteht, wenn man einen Quarzkristall mechanisch deformiert. Die Brüder nannten das Phänomen Piezoelektrizität (siehe piezoelektrischer Effekt). Pierre Curie entdeckte ferner, daß magnetische Substanzen bei bestimmten Temperaturen (dem Curie-Punkt) ihren Magnetismus verlieren. 1895 wurde er Professor an der École de physique et de chimie in Paris.

Marie Curie wurde als Marja Sklodowska am 7. November 1867 in Warschau geboren. Ihr Vater war Physiklehrer. Sie ging 1891 nach Paris (wo sie ihren Namen in Marie änderte) und schrieb sich an der Sorbonne ein. Zwei Jahre später bestand sie die Abschlußprüfung für Physik, in der sie den ersten Platz belegte. 1895 heirateten Marie und Pierre Curie.

Marie Curie interessierte sich für die jüngsten Entdeckungen von Strahlungen. Wilhelm Conrad Röntgen hatte die Röntgenstrahlen 1895 entdeckt; 1896 hatte Antoine Henri Becquerel das Element Uran mit ähnlichen Strahlungseigenschaften gefunden. Curie begann, diese Strahlung des Urans zu untersuchen. Mittels piezoelektrischer Verfahren, die ihr Ehemann entwickelt hatte, verfolgte sie die von Pechblende - einem uranhaltigen Erz - ausgehende Stahlung. Als sie feststellte, daß die Strahlung des Erzes intensiver war als die des Urans, folgerte sie, daß im Erz noch unbekannte Elemente vorhanden sein müssen, deren Radioaktivität die des Urans übersteigt. Marie Curie war die erste, die den Begriff radioaktiv zur Beschreibung von Elementen verwendete, die bei der Spaltung ihrer Atomkerne Strahlung abgeben.

Pierre Curie beendete seine eigene Arbeit zum Magnetismus, um sich an der Forschung seiner Ehefrau zu beteiligen; 1898 gaben die Curies dann die Entdeckung zweier neuer Elemente bekannt: Polonium (von Marie zu Ehren Polens so genannt) und Radium. Innerhalb der nächsten vier Jahre verarbeiteten die Curies eine Tonne Pechblende, aus der sie in mühsamer Kleinarbeit den Bruchteil eines Gramms Radium isolierten. 1903 erhielten sie gemeinsam mit Becquerel den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung radioaktiver Elemente. Marie Curie war damit die erste Frau, die einen Nobelpreis entgegennehmen konnte.

Pierre Curie wurde 1904 als Professor für Physik an die Sorbonne berufen und 1905 zum Mitglied der französischen Akademie ernannt. Derartige Positionen konnten damals noch nicht von Frauen eingenommen werden, so daß Marie eine ähnliche Anerkennung versagt blieb. Pierre wurde am 19. April 1906 von einem Pferdewagen überfahren und starb an seinen Verletzungen. Seine Ehefrau übernahm seine Klassen und führte ihre eigene Arbeit weiter. 1911 erhielt sie - ein noch nie dagewesener Fall - einen zweiten Nobelpreis, dieses Mal in Chemie, für ihre Arbeit zum Radium und zu Radiumverbindungen. Sie wurde 1914 die Leiterin des Pariser Radiuminstituts und half bei der Gründung des Curie-Instituts. Marie Curie erkrankte an perniziöser Anämie, die durch eine Überdosis Strahlung ausgelöst worden war. Sie starb am 4. Juli 1934.

Die Curies hatten zwei Töchter, von denen eine ebenfalls Nobelpreisträgerin wurde: Irène Joliot-Curie und ihr Ehemann Frédéric erhielten 1935 den Nobelpreis für Chemie für die Synthese neuer radioaktiver Elemente.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2007, 13:49
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.077
Standard Bonnie & Clyde

bonnie.jpg

Geschichte

des amerikanischen Gaunerpaares.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.03.2007, 22:18
Benutzerbild von cebolon
cebolon cebolon ist offline
Revoluzzer
 
Registriert seit: 14.12.2006
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 413
Standard

Worauf bezieht sich das im Eingangsbeitrag genannte "bißchen Mühe" ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2007, 10:13
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.077
Standard Elizabeth Taylor und Richard Burton

burton.jpg

Elizabeth Taylor/Richrad Burton

Sie liebten sich und haßten sich, sie küßten und sie schlugen sich. Zweimal war das Schauspielerpaar miteinander verheiratet (1964 - 1974 und 1975 - 1976). Sie konnten nie von einander lassen und lieferten mit dem weltbekannten Film- und Theaterklassiker "Wer hat Angst vor Virgina Woolf" praktisch ein Spiegelbild ihrer eigenen Beziehung ab. Beide liebten ein Leben voller Ekszesse. So mietete Richard Burton beispielsweise an Liz´ 40. Geburtstag die gesamte Budapester Innenstadt und feierte mit vielen Menschen ein geradezu bestialisches Fest. Die "Times" schrieb damals, als der Sozialismus in Ungarn noch Realität war, daß Burton den Ungarn eindrucksvoll vorgeführt hätte, daß Kapitalismus viel abscheulicher als Sozialismus sei. Burton und Taylor soffen bis zum Umkippen. Burton rühmte sich mal damit, daß er wohl der einzige Schauspieler sei, der während der Arbeit trinke. Und: "Wenn man einem Walliser 1001 Tore zum Durchgang böte, würde er mit Sicherheit das der Selbstzerstörung wählen." 1984 starb der große Mime an den Folgen seiner Lebenssucht am Hirnschlag. Burton war 5x verheiratet, Taylor gleich 8x.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2007, 10:24
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.077
Standard

Zitat:
Zitat von cebolon Beitrag anzeigen
Worauf bezieht sich das im Eingangsbeitrag genannte "bißchen Mühe" ?
Eben nicht nur zwei Namen hinzuschreiben, sondern auch die Geschichte dazu.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.03.2007, 17:30
Benutzerbild von Ölofen
Ölofen Ölofen ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Bad Mergentheim
Beiträge: 2.692
Ölofen eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Müssen es eigentlich "echte" Liebespaare sein, oder dürfen es auch Liebespaare aus Literatur und Film sein?
__________________
Man kann nicht immer gewinnen, aber man kann es versuchen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.03.2007, 22:45
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.077
Standard

Warum nicht?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.05.2009, 11:07
susafisch susafisch ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 2.987
Standard

Steffi Graf und Andre Agassi

2001
22.Oktober: Heirat mit Andre Agassi in Las Vegas, wo sie einen Wohnsitz haben.
26. Oktober: Geburt des Sohnes Jaden Gil.
2003
3. Oktober: Geburt der Tochter Jaz Elle.
__________________
Die Menschen könnten sich viel Neid ersparen, wenn sie wüßten wie es den anderen wirklich geht
http://mgc-porz.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.06.2009, 22:30
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.621
Standard

Das berühmteste Liebespaar sind doch
SODOM und GOMORRHA
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2006 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by ebiz-today.de