Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Minigolf - vom Volkssport zum Leistungssport > Quo Vadis, Minigolf?

Quo Vadis, Minigolf? Wie geht´s mit unserem Sport weiter? Hier ist jede Menge Platz für Visionen und Innovation. Wie kann Minigolf mit den Trendsportarten als Konkurrenz mithalten? Wie begeistere ich Jugendliche fürs Minigolfen? Was findet Ihr toll an der Verbandsarbeit, was weniger toll? Es gibt soviel Gutes - Hauptsache, man tut es. :)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 21.01.2017, 14:33
tg tg ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 1.391
Standard

Zitat:
Zitat von Zelebrator Beitrag anzeigen
Statistiken hin, Statistiken her ! [...]

Sollen wir uns JETZT Gedanken machen, wie es vllt. in 10 Jahren aussieht.......??? [...]
Zukunftsprognosen aufzustellen ist nicht der primäre Grund für die Statistiken. Abgesehen von der Veröffentlichung von (historischen) Daten geht es mir darum, "Muster" zu finden, also zu ermitteln, wo sich unterschiedliche Entwicklungen ergeben haben und ob sie in Zusammenhang mit bestimmten Zuständen oder Maßnahmen stehen. Und am Ende vielleicht Aussagen darüber, wo (begrenzte) Ressourcen am sinnvollsten einzusetzen sind.
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 07.04.2017, 21:55
tg tg ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 1.391
Standard

Da es gerade frische Daten gab und ich alte wiedergefunden habe...

Code:
Anteil der Aktiven 2017 bezogen auf 1997 (100%-Basis) LV % BBS 49 BMV 55 BVBB 72 BVS 108 BVSA 205 HBSV 77 HBV 48 MRP 48 MVBN 62 NBV 49 SaarMV 48 SHMV 50 WBV 36

Es geht mir nicht darum zu bejammern, auf welches Niveau die Aktivenzahlen in den letzten 20 Jahren gesunken sind, sondern darum, sich einmal anzuschauen, was in den einzelnen LV Unterschiedliches stattgefunden hat. Das ist ja das gute, bei Maßnahmen/Verhaltensweisen, die nicht bundeseinheitlich ablaufen, kann man sehr schön erkennen, welche mehr und welche weniger erfolgreich sind. Die aus der ersten Gruppe gilt es dann verstärkt anzuwenden. Da braucht man nicht mit großem Aufwand am grünen Tisch Konzepte zu entwickeln, von denen man nur glaubt, daß sie erfolgreich sind.

Bei den oben genannten Zahlen ist mir natürlich bewußt, daß auch Faktoren wie die strukturellen Bedingungen in den einzelnen LV/Bundesländern oder die Ausgangssituation berücksichtigt werden müssen. Das kann zu Verschiebungen führen.

Geändert von tg (08.04.2017 um 14:21 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 11.04.2017, 08:07
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.429
Standard

Zitat:
Zitat von tg Beitrag anzeigen

Code:
Anteil der Aktiven 2017 bezogen auf 1997 (100%-Basis) LV % BBS 49 BMV 55 BVBB 72 BVS 108 BVSA 205 HBSV 77 HBV 48 MRP 48 MVBN 62 NBV 49 SaarMV 48 SHMV 50 WBV 36

.
Ohne absolute Zahlen ist die %-Statistik sinnlos in meinen Augen.
Im Ossi-Land, wo es 1997 ja fast nix gab (Minigolf mäßig gesehen) ist es natürlich einfach 100+% zu erreichen, da reicht meist ein neuer Verein. Ansonsten kann ich nur sagen Hessen vorn
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 11.04.2017, 15:15
Benutzerbild von allesroger
allesroger allesroger ist offline
Nostalgie-Golfer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 4.383
Standard

Das ergibt ohne die Ostländer einen Schnitt von 54 % !
Man hat es ja schon gewußt, daß sich die Aktivenzahlen fast halbiert haben.
__________________
wohne im ältesten Weinort Deutschlands
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 11.04.2017, 15:50
Benutzerbild von Michelino
Michelino Michelino ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 26.12.2006
Ort: Winnenden
Beiträge: 1.168
Standard

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
Dem DMV fehlt es bekanntermaßen an allen Ecken und Enden an ehrenamtlicher Mitarbeit. Ganz sicher nicht gibt es dort einen speziellen "Statistiker", der die jeweiligen Veränderungen der Mitgliederzahlen sammelt und aufarbeitet.
Dass
- wir Jahr für Jahr 2-3% Mitglieder verlieren
- das Durchschnittsmitglied Jahr für Jahr ca. ein halbes Jahr älter wird, ist bestens bekannt und benötigt keine weitere Arbeit.
.
Thomas' aufbereitete Zahlen sagen ziemlich genau das aus - 2-3% Mitgliederverlust jährlich.
Auch in den Jahren, in denen Walter eine so offensive tolle Pressearbeit geleistet hat, hat dieser Trend sich nicht einmal verlangsamt. Walter hat den Vereinen die Früchte mundgerecht auf dem Servierbrett angeboten, den meisten Vereinen war es aber offenbar viel zu anstrengend, danach auch nur eine Hand auszustrecken und zuzugreifen. Die Diskussion um die Verlegung der Saison auf Kalenderjahr (oder war es da gerade wieder umgekehrt) hat viel wieder mal viel zu viel Kraft gekostet.
Die Aufschlüsselung nach LV führt auch nicht weiter.
In Hessen z.B. ist mit Wolfgang Weiser seit Jahrzehnten eine Konstante in der Breitensportarbeit da, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben wenig, aber teilweise hochaktive Vereine.
Und nur die Vereine entscheiden mit ihrer Arbeit über die Mitgliederbilanz. Ein Verband kann Impulse setzen - oder eben nicht, siehe WBV, wo einfach eine geeignete Ansprechperson dafür fehlt - die Mitglieder werden vor Ort geworben und aufgenommen.
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 11.04.2017, 18:38
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.429
Standard

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
Und nur die Vereine entscheiden mit ihrer Arbeit über die Mitgliederbilanz. Ein Verband kann Impulse setzen - oder eben nicht, siehe WBV, wo einfach eine geeignete Ansprechperson dafür fehlt - die Mitglieder werden vor Ort geworben und aufgenommen.
das sehe ich nur teilweise so, zu meiner Jugendzeit war es eher so, daß einzelne in ihren Schulklassen dafür gesorgt haben, dass neue Mitglieder hinzu kamen, oftmals war es auch so dass wenn das Zugpferd aufgehört hat , bzw. das Interesse verloren hat, all die anderen auch nach und nach verschwunden sind, selbst wenn sie Erfolg hatten in Minigolfsport.

Heute lockst Du mit Minigolf bei Kids und Jugendlichen keine Maus mehr hinter dem Ofen hervor. Wir haben das Zeitalter von virtuellen Realitäten & Cyber-Games und da bietet Minigolf als Sport zuwenig. Mit einem Wort , Minigolf ist heute "UNCOOL" (Sport für Langweiler) und bietet zu wenig Action und keinerlei Raum zum "cheaten ". Da können Vereine machen was sie wollen.
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 11.04.2017, 19:30
tg tg ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 1.391
Standard

Zitat:
Zitat von pinkydiver Beitrag anzeigen
Ohne absolute Zahlen ist die %-Statistik sinnlos in meinen Augen.
Im Ossi-Land, wo es 1997 ja fast nix gab (Minigolf mäßig gesehen) ist es natürlich einfach 100+% zu erreichen, da reicht meist ein neuer Verein. [...]
Mit Ausnahme der Landesverbände BVSA und BVS (wegen der Ausgangssituation und geringen Größe) halte ich die Statistik schon für sinnvoll bzw. brauchbar, um einen Vergleich zwischen den 'etablierten' LV zu ziehen.

Sicher würden die absoluten Zahlen eine zusätzliche Information darstellen. Wenn du sie brauchst, lassen sie sich für 2017 aus dem Verzeichnis der Spielberechtigten (http://minigolfsport.de/pdf/Download...ler_170401.pdf) gewinnen und mit der obigen Tabelle auch für 1997 errechnen.


Zitat:
Zitat von allesroger Beitrag anzeigen
Das ergibt ohne die Ostländer einen Schnitt von 54 % ! [...]
Aus den gegebenen Zahlen läßt sich kein Durchschnitt berechnen. Natürlich gibt es einen, er beträgt für den Gesamt-DMV 53% und ohne Berücksichtigung von BVS & BVSA 52%.

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
Thomas' aufbereitete Zahlen sagen ziemlich genau das aus - 2-3% Mitgliederverlust jährlich. [...]
Genaugenommen sind es etwas mehr gewesen, im Durchschnitt 3,2% pro Jahr.

Geändert von tg (11.04.2017 um 20:51 Uhr). Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 11.04.2017, 19:45
tg tg ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 1.391
Standard

Zitat:
Zitat von pinkydiver Beitrag anzeigen
[...]

Heute lockst Du mit Minigolf bei Kids und Jugendlichen keine Maus mehr hinter dem Ofen hervor. Wir haben das Zeitalter von virtuellen Realitäten & Cyber-Games und da bietet Minigolf als Sport zuwenig. Mit einem Wort , Minigolf ist heute "UNCOOL" (Sport für Langweiler) und bietet zu wenig Action und keinerlei Raum zum "cheaten ". Da können Vereine machen was sie wollen.
Zustimmung, daß Minigolf ein schlechtes Image hat, als 'uncool' gilt.

Dennoch, der erste Satz wird durch die Realität widerlegt. Es gibt auch heute noch Vereine, denen es gelingt, eine stattliche Anzahl an Jugendlichen in den Spielbetrieb zu bringen. Wahrscheinlich muß man heutzutage größere Anstrengungen unternehmen, aber mit den richtigen Maßnahmen ist es immer noch möglich. Und die Frage ist eben, welches die richtigen Maßnahmen sind -- aus den Ergebnissen (Mitgliederstatistiken) sieht man zumindest schon einmal, wer erfolgreich handelt.

Außerdem geht es nicht ausschließlich um die Zielgruppe der Jugendlichen als neue Vereinsmitglieder/Spieler. Viele Vereine sollten meiner Ansicht nach sogar eher den Fokus auf die Gruppe der jungen Erwachsenen ausrichten.

Geändert von tg (11.04.2017 um 20:52 Uhr). Grund: typo
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 11.04.2017, 20:49
tg tg ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 1.391
Standard

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
[...] Die Aufschlüsselung nach LV führt auch nicht weiter. [...]
Wieso denn nicht? Zumindest zeigen sich doch enorme Unterschiede in der Entwicklung zwischen den einzelnen LV. Es soll ja nicht darum gehen, jemanden für die Vergangenheit abzustrafen, sondern Muster zu finden -- nämlich Gemeinsamkeiten sowohl bei denen, für die es gut, wie auch bei denen, für die es schlecht lief. Daraus können dann sinnvolle Handlungsempfehlungen für die Ebene der LV entstehen.

Weiter unten nennst du ja auch einen Punkt, worin sich der WBV von anderen LV unterscheidet...

Zitat:
Zitat von Michelino Beitrag anzeigen
[...] Und nur die Vereine entscheiden mit ihrer Arbeit über die Mitgliederbilanz. Ein Verband kann Impulse setzen - oder eben nicht, siehe WBV, wo einfach eine geeignete Ansprechperson dafür fehlt - die Mitglieder werden vor Ort geworben und aufgenommen.
Das verstehe ich nicht ganz... kommt es nun ausschließlich auf die Arbeit der Vereine an oder spielen die Aktivitäten (Impulse) der Verbände eine Rolle? Wenn letzteres nicht zutrifft, könnte man sich die Arbeit an dieser Stelle sparen und an anderer einsetzen.

Und sicher wäre es jetzt der zweite Schritt, eine Aufschlüsselung nach Vereinen vorzunehmen und diejenigen zu finden, die hinsichtlich der Mitgliederentwicklung bessere Ergebnisse erzielt haben als andere. Aus verschiedenen Gründen ist das aber ein wenig aufwendiger...
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 12.04.2017, 12:49
Benutzerbild von allesroger
allesroger allesroger ist offline
Nostalgie-Golfer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 4.383
Standard

@tg

Also ich komme auf 54% ohne die beiden Ostländer.

Die detallierte Aufschlüsselung nach Vereinen wäre auch interessant.
Also wir in Traben-Trarbach haben seit sehr vielen Jahren plus-minus 2-3 Mitglieder.
Das mag man bewerten, wie man möchte
__________________
wohne im ältesten Weinort Deutschlands

Geändert von allesroger (12.04.2017 um 14:40 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2006 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by ebiz-today.de