Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Minigolf - vom Volkssport zum Leistungssport > Kleine Regelkunde

Kleine Regelkunde Für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.08.2010, 17:14
Benutzerbild von ABCoolboy
ABCoolboy ABCoolboy ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 594
Standard Banden Abt.1

Wie hoch müssen eigentlich Banden angebracht sein, damit Turbos zentriert werden können ?
Weiß das vielleicht jemand ? Habe darüber nirgends was gefunden.
__________________
There are not any stupid questions, only stupid answers
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2010, 07:44
bärliner bärliner ist offline
Aufreißertyp
 
Registriert seit: 19.12.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.284
Standard

Also wenn mich meine Physik-Kenntnisse nicht völlig im Stich lassen, sollte es am besten funktionieren, wenn Bande und Ball die geringste Berührungsfläche haben. Bei einem Ball-Durchmesser von 40mm (Medium-Ball) und einer Rohrbande muss also die breiteste Stelle des Rohrs genau auf 20 mm Höhe liegen. Ist dies der Fall, verhält sich natürlich ein Ball mit 37mm Durchmesser schon wieder anders, weil er automatisch eine größere Berührungsfläche an der Bande haben wird. Aber evtl. ist es ja auch sinnvoll, dass die Berühungsfläche und damit der Energieverlust beim Banden größer wird. Das hängt dann ganz davon ab, wie denn der Zentrierschlag letztlich funktionieren soll.
Wird die Bande höher als 43 mm angebracht, wird das Bandenspiel auf jeden Fall ganz schwierig - das nennt man dann Durchläufer....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2010, 22:49
BOnF BOnF ist offline
Heulsuse
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Bärlin
Beiträge: 176
Standard

Wenn die Bande genau auf Ballmitte liegt ist je nach Griffigkeit die "Hoppelgefahr" immer noch recht hoch, da die Eigenrotation durch Masseträgheit den Ball immer etwas anlupfen wird. Für einen ruhigen Lauf wäre also knapp ÜBER Mitte möglicherweise besser !?

oder täusche ich mich da

BOnF
__________________
Mein Name ist BOnF - James BOnF.....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2010, 11:50
Benutzerbild von awhw
awhw awhw ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 08.01.2007
Ort: 17373 Ueckermünde M-V
Beiträge: 816
Standard Banden - Beweisführung

Gibt's noch kein Video?
__________________
minigolf-stettiner-haff@gmx.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.08.2010, 20:25
BOnF BOnF ist offline
Heulsuse
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Bärlin
Beiträge: 176
Standard

Kein Problem - man braucht nur eine ebene Betonfläche, höhenverstellbare Rohrbanden,
diverse turbos in verschiedenen Geschwindigkeiten, Härten und Oberflächen (speckig bis superrauh) eine Ballschussvorrichtung (für konstante Geschwindigkeiten), eine Hochgeschwindigkeitskamera mit Computer und Videoauswertung (von Sporthochschulen auszuleihen) ein paar wissenschaftliche Mitarbeiter mit Assistenten...........



BOnF
__________________
Mein Name ist BOnF - James BOnF.....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.08.2010, 13:40
Grenchen Grenchen ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 17.12.2006
Ort: Vorderer Hunsrück
Beiträge: 787
Standard

ungeeignet sind natürlich Banden wie in Trappenkamp (mit Schraubzwinge statt Schrauben)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.08.2010, 16:31
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.871
Standard

Die Schraunzwingen sind nicht das Problem in Trappenkamp (oder Tempelhof ist ja die selbe Bauart). Das Problem ist das die Banden in Trappenkamp eher einer Eisenbahnschiene in Wildwest ähnelt denn einer geraden Bande
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.08.2010, 17:54
Benutzerbild von opc
opc opc ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Glinde
Beiträge: 2.829
Standard bande

am schlausten ist es die banden gleich so zu befestigen, dass man ihre höhe nachträglich justieren kann. dann kann man später die bahnen entweder abschleifen oder aufstocken ( also neue betonschicht aufbringen )
__________________
www.minigolfprofi.de
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.08.2010, 19:51
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 17.871
Standard

Zitat:
Zitat von opc Beitrag anzeigen
am schlausten ist es die banden gleich so zu befestigen, dass man ihre höhe nachträglich justieren kann. dann kann man später die bahnen entweder abschleifen oder aufstocken ( also neue betonschicht aufbringen )
das halte ich für genauso unsinnig wie neigungsverstellbare Schläger
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.08.2010, 21:55
Benutzerbild von opc
opc opc ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Glinde
Beiträge: 2.829
Standard

Zitat:
Zitat von pinkydiver Beitrag anzeigen
das halte ich für genauso unsinnig wie neigungsverstellbare Schläger

da hat jeder seine eigene Meinung ;-)
__________________
www.minigolfprofi.de
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2006 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by ebiz-today.de